Transformation Strategischer Einkauf

Positionen: Einkäufer und Teamleiter, Laufzeit 3 Monate

Die Situation

Unser Klient, ein internationales Telekommunikations- unternehmen, hat entschieden, seinen globalen Einkauf auf einen Standort zu zentrieren. Dies hatte zur Folge, dass Management- und Spezialisten-Positionen neu besetzt werden mussten. Im Rahmen der Zentrierung sollte auch die Performance und Schlagkraft des Einkaufs gesteigert werden. In der Diskussion mit dem globalen Einkaufsleiter wurde deutlich, welcher fachlichen und menschlichen Herausforderung zukünftige Kandidaten gegenüberstehen, wo Potentiale liegen und welche Kultur das Unternehmen ausmacht.

Die Profile

Idealkandidatenprofile wurden gemeinsam mit dem Einkaufsleiter bestimmt. Das Profil zeichnete sich durch eine mindestens zehnjährige Erfahrung im Einkauf aus. Dazu musste die Kompetenz vorhanden sein, Prozesse zu analysieren und Prozess-Reengineering zu betreiben. Die globale und aktive Umsetzungsstärke der Kandidaten stand bei uns im Mittelpunkt der Analyse. Neben den analytischen Fähigkeiten wurden Kandidaten gesucht, die auch menschlich in der Lage sind, Veränderungen im Team zu erwirken.

Die Erfolgsstrategie

Mit einer transmedialen Ansprachekampagne haben wir aktiv Suchende, latent Suchende und Top-Kandidaten proaktiv angesprochen. Über soziale Netzwerke, europäische Lebenslaufdatenbanken und unser Netzwerk konnten wir zeitnah erste Gespräche mit geeigneten Kandidaten führen. Bei den Auswahlgesprächen stellte sich heraus, dass das monetäre Verantwortungsvolumen ein Vielfaches höher lag als abgestimmt, sodass wir die Suche adaptieren mussten und damit dann den „Richtigen“ Kandidaten gewinnen konnten.